Gast-Dozent/en/innen

Gast-Dozent/en/innen

Univ.-Prof. Dr. Andreas Bausch

Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Strategisches und Internationales Management

Univ.-Prof. Dr. Andreas Bausch

Andreas Bausch studierte Betriebs- und Volkswirtschaftslehre in Gießen und Toronto und
promovierte 1996 am Institut für Unternehmungsplanung, Gießen/Berlin. Von 1996 bis 1999 war er als Projektleiter für Mergers & Acquisitions in der Zentralabteilung Unternehmensentwicklung der Siemens AG in München tätig, danach als Assistenzprofessor an der Universität Gießen, wo er sich habilitierte. 1997 bekam er den Konrad-Mellerowicz-Preis für hervorragende Forschung in den Wirtschaftswissenschaften.

Seit April 2010 ist Andreas Bausch Inhaber der Professur für Strategisches und Internationales Management an der JLU Gießen. Zuvor hatte er Professuren inne an der Kansas State University in Manhatten (KS), der Jacobs University Bremen und der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. An der Jacobs University Bremen (vormals International University Bremen) entwickelte er 2004 das „Executive MBA Program in European Utility Management“, das er bis 2010 als Direktor leitete.

Seit 2005 ist Andreas Bausch wissenschaftlicher Leiter des Center for Management Studies (CMS), dem ca. 30 „Chefstrategen“ und Vorstands- bzw. Geschäftsführungsmitglieder von DAX-Unternehmen sowie mittelständischen Konzernen angehören. Er ist zudem Dozent für Führungskräfte und Führungsnachwuchskräfte in verschiedenen Programmen und für diverse Unternehmen im In- und Ausland.

Daneben ist Andreas Bausch Mitglied und Gutachter bei verschiedenen Institutionen, u.a. der Academy of Management, der Strategic Management Society, der Academy of International Business, dem Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft sowie im Editorial Board der Review of Managerial Science.

Sein Forschungsinteresse liegt vor allem auf den Gebieten Strategisches und Internationales Management, Evidence-based Management, Mergers & Acquisitions, Wertorientierte Unternehmensführung sowie Entrepreneurship.

JProf. Dr. Corinna Peifer

Arbeitsgruppe Angewandte Psychologie in Arbeit, Gesundheit und Entwicklung

JProf. Dr. Corinna Peifer

Corinna Peifer ist Juniorprofessorin für Angewandte Psychologie in Arbeit, Gesundheit, Entwicklung an der Ruhr-Universität Bochum. Studium und Promotion absolvierte sie an der Universität Trier und war an der Leuphana Universität Lüneburg als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt. Inspiriert durch die Positive Psychologie und an der Schnittstelle zwischen Organisationspsychologie und Psychobiologie beschäftigt sie sich in ihrer Forschung v.a. mit Themen wie Flow-Erleben, Stress-Management und Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Weiterhin forscht sie zum Glück von Patient(inn)en mit chronischen (dermatologischen) Erkrankungen. Sie ist Gründungsmitglied des European Flow-Researcher’s Network und deutsche Landesvertreterin für das European Network of Positive Psychology (ENPP), sowie Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung (DGPPF). Im Mai 2018 richtete sie die 3. Konferenz der DGPPF an der Ruhr-Universität Bochum aus.

Translate »