Gast-Dozent/en/innen

Gast-Dozent/en/innen

Prof. Dr. Christine Syrek

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Campus Rheinbach, Professur für Wirtschaftspsychologie, insbes. Kommunikation und angewandte Sozialpsychologie

Prof. Dr. Christine Syrek

Christine Syrek ist Professorin für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Ihr Fachgebiet betrifft die Schnittstelle der Positiven Psychologie und der Arbeits- & Organisationspsychologie. Speziell gehören zu ihren Forschungsthemen Arbeitsstress und Erholung (von Mikropause bis Urlaub), e-mental Health Interventionen, sowie ressourcenfördernde Führung und Zusammenarbeit. In Forschung und Praxis interessiert sie dafür, Perspektiven aus verschiedenen Disziplinen zu integrieren und die Brücke zwischen praktischer Anwendung und methodisch fundierter Forschung zu schlagen. Sie hat Psychologie an der Universität Trier studiert und dort promoviert, 2016 war sie Gastprofessorin an der Universität Tampere in Finnland und hat 2019 zum Thema Erholung von arbeitsbezogenem Stress habilitiert. Sie ist Schriftführerin der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung (DGPPF). Vergangenes Jahr hat sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Dr. Oliver Weigelt (Universität Rostock) für ihre Arbeiten zu „unerledigten Aufgaben als Stressfaktor“ den Innovationspreis der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie erhalten.

JProf. Dr. Corinna Peifer

Arbeitsgruppe Angewandte Psychologie in Arbeit, Gesundheit und Entwicklung

JProf. Dr. Corinna Peifer

Corinna Peifer ist Juniorprofessorin für Angewandte Psychologie in Arbeit, Gesundheit, Entwicklung an der Ruhr-Universität Bochum. Studium und Promotion absolvierte sie an der Universität Trier und war an der Leuphana Universität Lüneburg als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt. Inspiriert durch die Positive Psychologie und an der Schnittstelle zwischen Organisationspsychologie und Psychobiologie beschäftigt sie sich in ihrer Forschung v.a. mit Themen wie Flow-Erleben, Stress-Management und Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Weiterhin forscht sie zum Glück von Patient(inn)en mit chronischen (dermatologischen) Erkrankungen. Sie ist Gründungsmitglied des European Flow-Researcher’s Network und deutsche Landesvertreterin für das European Network of Positive Psychology (ENPP), sowie Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung (DGPPF). Im Mai 2018 richtete sie die 3. Konferenz der DGPPF an der Ruhr-Universität Bochum aus.

Translate »