Inhalte und Ziele

Inhalte und Ziele

Das Weiterbildungsstudium Zukunftsmanagement und Positiver Wandel (ZUPO) – Positive Psychologie, Bildung und Philosophie stärkt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

  • für sich selbst,
  • ihre Arbeit in Organisationen
  • und den positiven, gesellschaftlichen Wandel.

Ansätze der Positiven Psychologie finden vermehrt Eingang in führungsrelevante Praxisbereiche, wie etwa die Beratung, Personalentwicklung, Organisationsentwicklung, Therapie, Coaching, der Schule oder auch die Weiterbildung. Im Studium werden interdisziplinäre Forschungsansätze zur Positiven Psychologie aus den Fächern Psychologie, Bildungswissenschaft, Psychobiologie und Philosophie miteinander verbunden und praxisorientiert vermittelt.

Die Forschungsfelder sind weitreichend: Sie führen von den Auswirkungen positiver Emotionen auf den Körper, über Flow-Erfahrungen, unterstützende soziale Beziehungen bis hin zu Fragen der Motivation, Achtsamkeit, Leidenschaft und des Sinn-Erlebens. Mit dieser ressourcenorientierten Ausrichtung steht die Positive Psychologie in der Tradition der humanistischen Psychologie, Philosophie und Bildungstheorie des zwanzigsten Jahrhunderts.

Nach Abschluss sollen die Absolventinnen und Absolventen fähig sein, diejenigen Faktoren, die zu einer positiv-psychologischen Entwicklung beitragen, in ihrem privaten und beruflichen Leben zukunftsorientiert einzusetzen.

Das Zertifikat umfasst 15 Leistungspunkte (ECTS) (Curriculum). Bei erfolgreichem Abschluss wird den Teilnehmer/innen das Zertifikat Zukunftsmanagement und Positiver Wandel (ZUPO) – Positive Psychologie, Bildung und Philosophie der Universität Trier verliehen.